Die Kanzlei.

2.250 Euro für die Versorgung von Bedürftigen

Rechtsanwältin Elke Pohl, Roswitha Roehse, Nadine Kummert und Rechtsanwalt Sebastian Gutt im Kanzleihaus an der Schöninger Straße (v.l.).

Sticherling, Simon & Partner unterstützt auch 2016 wieder ein gemeinnütziges Projekt. Anstelle von Weihnachtsgeschenken verschickte die Kanzlei Anfang des Jahres Grußkarten an ihre Klienten, auf deren Rückseite auf die Helmstedter Tafel aufmerksam gemacht wird. „Für jede versendete Karte spenden wir fünf Euro an dieses herausragende Projekt“, erzählt Rechtsanwältin Elke Pohl, die sich dem Bedarf an solchen Hilfseinrichtungen bewusst ist. Zusammengekommen ist eine Summe von 2.250 Euro.

Nicht alle Menschen haben täglich etwas zu Essen, obwohl es Lebensmittel im Überfluss gibt. Der Verein Helmstedter Tafel, der im August 2015 gegründet wurde, bemüht sich mit ehrenamtlichen Helfern für die Bedürftigen in ihrer Stadt und im Umland. Das Ziel ist dabei, dass alle einwandfreien Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, an Bedürftige verteilt werden. Die Tafel an der Leuckartstraße hilft genau diesen Menschen, eine schwierige Zeit zu überbrücken und neue Perspektiven zu finden. 

Dabei stand die Helmstedter Tafel im Juli 2015 kurz vor dem Aus. Nachdem sich Ursula Grundmann vom Schöninger Verein „Lichtblick“ aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen musste, sprang Roswitha Roehse mit einem 15-köpfigen Team aus Ehrenamtlichen in die Bresche und gründete einen Trägerverein. „Der Bedarf ist in der vergangenen Zeit stark gestiegen. Unter unseren Besuchern sind viele Asylsuchende, die in Helmstedt untergebracht sind.“, berichtet die 1. Vereinsvorsitzende Nadine Kummert. Nach einer zwischenzeitlichen Schließung konnten die Räumlichkeiten – nach einer Renovierung durch die Vereinsmitglieder – im August 2015 wieder öffnen.

 „Die Helmstedter Tafel ist bei ihrer Arbeit auf Spenden angewiesen, die wir gern mit einem Beitrag unterstützen“, so Rechtsanwalt Sebastian Gutt. „Jeder Euro ist hier gut aufgehoben“.

Auch Ihre Spende hilft. 

Spendenkonto
Helmstedter Tafel e.V.
Volksbank Helmstedt eG
IBAN DE31 2719 0082 0106 8580 00

500 Euro für Fußballnachwuchs des TSV Germania Helmstedt

Das Bild zeigt die Mannschaft mit ihren Trainern Ernst und Harald Thiel nach der Übergabe der Anzüge mit dem Rechtsanwalt Christian Sticherling.

Die Kanzlei „Sticherling, Simon und Partner“ unterstützt die jüngsten Fußballer des TSV Germania Helmstedt – bestehend aus der Aufbaugruppe sowie der F- und G-Jugend – mit einer Spende von 500 Euro. Das Geld nutzt der Verein, um die Nachwuchskicker mit neuen Trainingsanzügen auszustatten. Das Team der Fünf- bis Siebenjährigen um das Trainerduo Ernst und Harald Thiel blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Bei neun Turnieren sowie in der Endrunde des Niedersächsischen Fußballverbandes blieb der TSV-Fußballnachwuchs ohne Niederlage, bei einem Torverhältnis von 146:4. Erfolgreichste Spieler im Team waren dabei Thiago Thiel sowie Carl Sticherling. Mit den neuen Trainingsanzügen können die jungen Fußballer nun motiviert in die neue Saison starten.

2.000 Euro für Jugend- und Kulturprojekt

Rechtsanwalt und Notar a.D. Christian Sticherling, Clubchefin Karolin Plath, Rechtsanwältin Elke Pohl und Rechtsanwalt Sebastian Gutt (v.l.).

Die Kanzlei „Sticherling, Simon und Partner“ unterstützt das Jugend- und Kulturcafé „Pferdestall“ mit einer Spende von 2.000 Euro. Seit 2013 gibt es im ehemaligen Pferdestall des Klosters St. Ludgeri den Ort für junge, kreative und engagierte Helmstedter. Auf Initiative von Helmstedter Schülern wurde ein Anlaufpunkt für verschiedene Zielgruppen und eine Plattform für junge Formate und Ideen geschaffen.  „Mit unserer Spende unterstützen wir die wertvolle Arbeit des Pferdestalls, der mit seinem Programm und seinen vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten die hiesige Stadtkultur bereichert“, so Rechtsanwalt Sebastian Gutt, Partner der Sozietät. Sein Kollege Rechtsanwalt und Notar Dr. Philipp Sticherling ist dem Pferdestall von Anfang an verbunden. Als Mitinitiator des Netzwerks „Junger Campus“ unterstützt er den Ansatz, dass junge Menschen in der Region sich vernetzen und ihr Lebensumfeld aktiv mitgestalten. „Wir möchten, dass sich alle Generationen in unserer Stadt wohlfühlen. Dafür braucht es entsprechende Angebote.“

Die Spendengelder werden für Kultur und Jugend verwendet, berichtet Pferdestall-Clubmanagerin Karolin Plath. „Zum einen können wir dank dieser Unterstützung tolle Künstler zu günstigen Eintrittspreisen nach Helmstedt holen, die wir uns sonst nicht leisten könnten. Zum anderen werden wir die Projekte des Helmstedter Schülerforums damit fördern.“ Gemeinsam mit interessierten Schülern will das Pferdestall-Team Wünsche und Ideen von Schülern aufgreifen und umsetzen (wir berichteten). 1.000 Euro dienen als Startkapital für das Schülerprojekt, das ohne öffentliche Mittel auskommen muss. 

Weitere Informationen unter www.pferdestall-helmstedt.de.

Spende für DRK Krippe

Dreiräder für die "Zwieselchen"

Das Deutsche Rote Kreuz betreibt in Helmstedt unter anderem die Krippe "Zwieselchen". In zwei Gruppen werden 30 Kinder im Alter von 0 bis 36 Monaten von fünf Erzieherinnen und einer Kinderpflegerin betreut. Diese legen Wert auf eine hochwertige frühkindliche Bildung sowie individuelle Zuwendung und Förderung. Damit die kleinen "Zwieselchen" ihren Bewegungsdrang ausleben können, spendete die Kanzlei Sticherling, Simon & Partner im November 2014 zwei Dreiräder, die von Rechtsanwältin Angela Voß und Rechtsanwalt Sebastian Gutt überreicht wurden.

Webseite DRK Helmstedt

F-Jugend vom HSV sagt Danke

Trainer Detlef Heins, die Rechtsanwälte Sebastian Gutt und Dr. Philipp Sticherling mit den Trainern Patrick und Michel Müller (hintere Reihe) stehen hinter den F-Junioren.

Team-Pullis für junge Fußballer

Die F-Jugend 2006 des Helmstedter Sportvereins wurde im Herbst 2014 von der Kanzlei Sticherling, Simon und Partner mit neuen Teampullovern ausgestattet. Mit diesem Pullover ist die junge Mannschaft auch für die kalte Jahreszeit bestens gerüstet und ist nun auch neben dem Platz sofort als solche zu erkennen. Unsere Kanzlei hat ihr Engagement nach dem Basketball beim Helmstedter SV nun auch auf den Jugendfußballbereich erweitert.

Die F-Mannschaft freut sich übrigens über fußballbegeisterte Verstärkung. Das Training findet immer dienstags und donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr auf dem Bötschenberg statt.

Webseite HSV Jugendfußball

Hospizarbeit mit Kindern unterstützt

Rechtsanwalt und Notar Dieter Simon, Koordinatorin Susanne Leson, Rechtsanwalt und Notar Christian Sticherling, Koordinatorin Helke Flemke und Hospizvorstand Klaus Maeder im Hospizbüro am Max-Planck-Weg 1 in Helmstedt.

Kanzlei spendet 1.500 Euro für den Helmstedter Hospizverein

Anfang 2014 durften sich 300 Klienten über Grußkarten von unserer Kanzlei freuen, auf deren Rückseite auf die Arbeit des ambulanten Hospizvereins aufmerksam gemacht wird. „Anstelle von Weihnachtsgeschenken spenden wir für jede Karte fünf Euro an das herausragende Helmstedter Projekt“, erklärt Rechtsanwalt und Notar Dieter Simon.

Die Hospizarbeit Helmstedt e.V. hat sich die ambulante Begleitung von Schwerkranken, Sterbenden und ihren Angehörigen zur Aufgabe gemacht. „Mit unserer Spende unterstützen wir die Arbeit des Hospizvereins mit Kindern. Bei der Begleitung von schwerkranken Kindern soll es an nichts fehlen“, erzählt Rechtsanwalt und Notar Christian Sticherling über seine Motivation. Daneben wird das Projekt „Hospiz macht Schule“ unterstützt. In Zusammenarbeit mit den Helmstedter Schulen wird vermittelt, dass Leben und Sterben untrennbar miteinander verbunden sind. „Wie wichtig diese Erfahrungen sind, hat sich beim ersten Seminar mit der Grundschule St. Ludgeri im Dezember gezeigt“, berichtet Koordinatorin Susanne Leson.

Wer die Arbeit des Hospizvereins unterstützen möchte, kann auf folgendes Konto spenden:

Hospizarbeit Helmstedt e.V.
Volksbank Helmstedt
Konto 106 666 800
Bankleitzahl 271 900 82
IBAN: DE91271900820106666800
BIC: GENODEF1HMS

Webseite Hospizarbeit Helmstedt e.V.

 

Neujahrsgrüße für Hilfe, die ankommt

Ekke Seifert (stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins), Alfred Blankenburg (Leiter des Tagestreffs) und Propst Detlef Gottwald (Vorsitzender des Fördervereins) freuen sich über die Spende der Kanzlei „Sticherling, Simon und Partner“, vertreten durch Rechtsanwalt und Notar Christian Sticherling sowie Rechtsanwalt Sebastian Gutt (v.l.).

Kanzlei spendet 1.250 Euro für Tagestreff Meilenstein

Unsere Kanzlei unterstützt den Helmstedter Tagestreff Meilenstein auf kreative Art und Weise: Anstelle von Weihnachtsgeschenken haben 250 Klienten Anfang des Jahres Grußkarten von der Kanzlei erhalten, auf deren Rückseite auf die Arbeit des Tagestreffs Meilenstein aufmerksam gemacht wird. „Darüber hinaus spenden wir für jede Karte fünf Euro an das gemeinnützige Helmstedter Projekt“, erzählt Rechtsanwalt und Notar Christian Sticherling, der sich als Helmstedter der Bedeutung der Hilfseinrichtung bewusst ist. In der Carlstraße 28a finden obdachlose und hilfsbedürftige Menschen Unterstützung bei Ernährung, Hygiene oder Wäschepflege. „Zudem bietet der Meilenstein Schutz vor dem Wetter und hat eine wichtige soziale Komponente“ erzählt Alfred Blankenburg, Leiter des Tagestreffs. „Armut macht einsam, zudem fehlt es neben einer Perspektive oft auch an einer Tagesstruktur“, so seine Erfahrung.

Wie wichtig die Helmstedter Institution ist, lässt sich mit Zahlen belegen: 7.600 Besuche gab es in 2011, 2012 waren es schon 8.640. Die Zielgruppe, die Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe empfängt, ist mit einem Bevölkerungsanteil von 15,9% in der Stadt deutlich höher als im umliegenden Landkreis Helmstedt, wo der Durchschnitt bei 9,6% liegt (Werte aus 2010).

Um Propst Detlef Gottwald, den Beauftragten für Diakonie Ekke Seifert und weitere engagierte Helmstedter hat sich im April 2012 ein Förderverein gebildet, der die Spende in Höhe von 1.250 Euro dankbar entgegennimmt. Die Zuwendung wird für das Mittagessen sowie für die Qualifizierung von Ehrenamtlichen verwendet, die sich um die Belange der Besucher kümmern.

Der Tagestreff Meilenstein ist Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 14 Uhr, Mittwoch von 8 bis 10 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr und neuerdings auch samstags geöffnet. Wer die Arbeit des Fördervereins unterstützen möchte, kann für 12 Euro pro Jahr Mitglied werden oder auf folgendes Konto spenden:

Förderverein Tagestreff Meilenstein e.V.
Braunschweigische Landessparkasse
Bankleitzahl 250 500 00
Konto 152 013 082

Faltblatt Tagestreff Meilenstein

Webseite Tagestreff Meilenstein

 

Leibchen für mehr "Fair Play"

Dr. Philipp Sticherling übergibt die Trainingsleibchen an die F-Jugend der SG Klinze-Ribbensdorf.
Auch die F-Jugend des TSV Helmstedt freut sich über einen Satz Trainigsleibchen.

Sticherling, Simon & Partner
Rechtsanwälte Notar Fachanwälte
Schöninger Str. 16
38350 Helmstedt

Telefon 0 53 51/58 89-0
Telefax 0 53 51/58 89-88
info[at]sticherling-simon.de

Bürozeiten
Mo-Fr  8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung.